Klospülung rinnt

weil immer wieder mal was zu tun ist

Klospülung rinnt

Beitragvon uli » Sa 15 Nov 2014 21:55

Hallo!
Wir sind grade erst in unser Haus eingezogen und haben ein Problem mit der Spülung im unteren WC.
Wenn nach dem Spülen sich der Spülkasten füllt, fängts an zu rinnen und hört erst nach mehreren weiteren Spülgängen wieder auf!! An den Wasserverbrauch mag i garnet denken...
Da der Spülkasten ja in der Wand verbaut ist, was kann man da selber machen? Die Betätigungsplatte haben wir schon runtergebaut aber was dann??
Danke!
uli
Ratgeber
Ratgeber
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 22 Jan 2013 08:46
Wohnort: 8101,Dr. Karl Renner Siedlung

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon Genti001 » Sa 15 Nov 2014 22:12

Hallo,

da musst Du wohl tiefer rein :shock:

Hinter der Druckplatte musst Du die Stifte für die Druckplatte (meist grün und weiss) heraus schrauben und dann die Platte ab schrauben. Jetzt sollte der Schwimmer + Innenleben vor Dir sein.
Bei mir ist so ein Plastikrohr was man mittels Gewinde einstellen kann. Wenn dieses nicht richtig eingestellt ist, dann rinnt der Spülkasten immer.
Bei uns ist so ein Kalkhaltiges Wasser, das ich diesen alle 2 Jahre zerlegen und putzen muss #-o

Lg
Thomas
Genti001
Grosser Ratgeber
Grosser Ratgeber
 
Beiträge: 465
Registriert: Mo 01 Apr 2013 07:56
Wohnort: Feldkirchen

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon Ralph » Sa 15 Nov 2014 23:11

Grade erst eingezogen? KB anrufen und richten lassen :)
Ralph
Ratgeber
Ratgeber
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 14 Mai 2014 19:20

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon rms69 » So 16 Nov 2014 06:34

Genti001 hat geschrieben:?....so ein Plastikrohr was man mittels Gewinde einstellen kann. Wenn dieses nicht richtig eingestellt ist, dann rinnt der Spülkasten. ...alle 2 Jahre zerlegen und putzen....

Stimmt diese Anleitung in etwa für das KB System?
http://www.sr71.dyndns.info/info--Geber ... ndicht.php
rms69
Ratgeber
Ratgeber
 
Beiträge: 239
Registriert: Di 18 Feb 2014 21:04

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon rms69 » Sa 15 Okt 2016 08:20

Für den Selfmademan/Woman
TECE Spülkasten Service
https://youtu.be/FkuDyRubcJE
rms69
Ratgeber
Ratgeber
 
Beiträge: 239
Registriert: Di 18 Feb 2014 21:04

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon tänzerin » Sa 15 Okt 2016 18:37

Bei unserer Spülung reichts, wenn man noch einmal auf eine der beiden Tasten drückt. Dann hörts gleich wieder auf.
Benutzeravatar
tänzerin
Forenmeister
Forenmeister
 
Beiträge: 2057
Registriert: Di 28 Nov 2006 13:47
Wohnort: Raaba II, RH 1

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon mara » Mi 19 Okt 2016 07:06

KB anrufen und richten lassen. Bei uns wurden im Spülkasten Komponenten von 2 verschiedenen Spülkästen verbaut - deshalb ist auch immer wieder Wasser geronnen. Wurde getauscht und Ruhe war.
mara
Wissender
Wissender
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 01 Mär 2013 13:40

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon ramsil » Do 20 Okt 2016 14:58

bei uns war der Rand des Schwimmers stark verkalkt - Entkalker reingesprüht - gewartet - abgebürstet - FERTIG
LieGrü ramsil


Wenn dir das Forum hilfreich ist, wäre es sehr schön, wenn du auch dem Forum ein bisschen hilfst.
Wir freuen uns über jede Spende um lfd. Aufwände abzudecken http://www.kbgemeinde.at/phpbb3/viewtopic.php?f=5&t=3069
Benutzeravatar
ramsil
Forenmeister
Forenmeister
 
Beiträge: 4801
Registriert: Mo 27 Nov 2006 13:42
Wohnort: DH Nr. 11 in OWD

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon hfrmobile » Di 05 Jun 2018 13:56

Bei unserer gestrigen Eigentümerversammlung wurde so ein Fall bekannt (Einzug Feb. 2015). Die Eigentümer haben das, gegen Bezahlung, von KB richten lassen, aber kurz darauf, gleiches Problem wieder (Wasser über Schacht bis in Keller runter).

Als vorbeugende Maßnahme (kommt öfter mal bei mehreren Häusern vor, dass es da Probleme gibt) wird die HV was organisieren (Prüfung durch KB), um einen "Serienfehler" ausschließen zu können bzw. bei einem solchen, eine Lösung zu finden .... Bin schon gespannt ... :mrgreen:

Gebäude-Versicherung (GraWe) zahlt "nur" Sekundärschäden bzw. hat die gesamte Schadens-Regulierung abgelehnt, mit der Begründung, dass die Eigentümer die Wartungspflicht vernachlässigt hätten ...

Scheint nicht unüblich zu sein:
https://www.gutefrage.net/frage/wassers ... -wer-zahlt

Wieder was dazu gelernt und heilfroh, dass es mich dieses Mal nicht getroffen hat :lol:

Stelle mir aber folgende Frage bzgl. "Wartungspflicht" der Klospülung:
1. Warum steht so etwas nicht in der "KB-Bibel" (KB-Serviceheft)?
2. Warum ist so etwas nicht im KB-Hausservice inkludiert?

Mal so nebenbei erwähnt, in meiner Mietwohnung hatte ich so alten, klassischen Spülkasten, der hat viele, viele Jahre lang tadellos funktioniert. Warum tritt bei den modernen KB-Ausstattung solche Probleme schon so früh auf?
Benutzeravatar
hfrmobile
Forenmeister
Forenmeister
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 27 Mai 2013 21:12
Wohnort: Wiener Neustadt

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon lost14 » Mi 06 Jun 2018 07:07

spannendes Thema! dass die Versicherung grundsätzlich versucht, sich aus der Verantwortung zu nehmen, ist ja wohl der übliche Weg. Hier würde eine Rechtsschutzversicherung helfen. Auf der anderen Seite - ohne die Hintergründe im Detail zu kennen, könnte es sich um Biofilme zu handeln - Kleinstlebewesen, die sich auf das Leben mit und von Erdöl spezialisiert haben - in der Toilette eher unüblich, aber denkbar.
Denke aber Klospülungen sind "wartungsfrei" im Sinne einer regelmäßigen Wartung - aber so wie ich die Fa. KB einschätze, werden sie das sofort in den Wartungsplan aufnehmen (auf die eine Halbseite kommt es ja auch nicht mehr an) und die Käufer werden angehalten, täglich die Klospülung zu prüfen...ist zwar für mich vollkommen realitätsfremd (so wie die tägliche Kontrolle der Wartungsfugen und die 3-monatige Erneuerungspflicht), aber im Falle des Falles - so wie jetzt - kann keiner Jammern, warum das nicht irgendwo steht...und die Versicherung freut sich auch, weil sie dann mit dieser "Ausrede" locker durchkommt - eher im Gegenteil, der Besitzer beweisen muss, dass er auch wirklich täglich kontrolliert hat (muss ich mich da jetzt in Zukunft selber filmen, wie ich mit der Lupe die Wartungsfugen prüfe?).
lost14
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 24 Jan 2014 13:08

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon hfrmobile » Do 07 Jun 2018 18:51

lost14 hat geschrieben:spannendes Thema! dass die Versicherung grundsätzlich versucht, sich aus der Verantwortung zu nehmen, ist ja wohl der übliche Weg. Hier würde eine Rechtsschutzversicherung helfen.

... nicht wenn man die RS-Versicherung beim gleichen Anbieter hat :wink: ...

In der Polizze finde ich jedoch nichts, dass da dbzgl. was ausgenommen ist ...

Aber um dem was positives abzugewinnen: Jetzt achten wohl mehr darauf und der größere Schaden (Wasserschaden bis in Keller runter) wurde, soweit ich es verstanden habe von er Gebäudeversicherung bezahlt, nur eben die Handwerkerkosten bzw. Kosten für die Erneuerung/Instandsetzung (Schwimmer) nicht. Gewährleistung ist ja bei uns schon knapp vorbei :wink:
Benutzeravatar
hfrmobile
Forenmeister
Forenmeister
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 27 Mai 2013 21:12
Wohnort: Wiener Neustadt

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon lost14 » Fr 08 Jun 2018 14:44

nun, wie bereits festgestellt - für KB wird das in Zukunft die einfachste Übung sein, sich dagegen abzusichern - und ehrlich gesagt in Zeiten wo sich ein Pfusch-am-Bau-Typ herumtreibt und viele Menschen furchtbar verunsichert, würde ich mich auch gegen jeden noch so kleinen Scheiß absichern. Vor Jahren haben wir über die Amerikaner gelacht, weil jeder Scheiß mit Warnungen versehen wurde (sogar am Kaffeebecher vom McD stand "Attention Hot" drauf), aber mit dieser Form der "Eigenverantwortung", wie sie von manchen gepflegt wird, werden wir auch bald genau dort angekommen sein.
Aber um das Thema abzuschließen - weiß jemand, wie es bei den anderen Häusern aussieht?
Bei mir war nicht besonders viel von dem Schleim und ein bisschen was bildet sich ja immer.

Have fun
lost14
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 24 Jan 2014 13:08

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon hfrmobile » So 10 Jun 2018 10:18

Denke nicht, dass sich KB davon beeindrucken lässt und sich da extra absichern muss ... Eigenverantwortung ja, aber wenn man es nicht weiß (ich hätte es vorher nicht gewusst) und dass man beim Abschluss einer Gebäudeversicherung darauf hingewiesen wird, kannst du knicken :wink: Außerdem kann es keine allgemein gültige "Wir sind nicht Schuld"-Absicherung für Bauträger und Versicherungen geben. Ist immer von Fall zu Fall zu betrachten. Denn wenn es das gäbe, gäbe es nicht so was wie Gewährleistung oder Schadensersatz.

Haben hier recht hartes Wasser, sprich Kalk spielt hier wohl auch mit.

Kurz nach Einzug (wenige Wochen) ist mal nach Betätigen der Spülung wohl der Schwimmer hängen geblieben und das Wasser hat nicht mehr aufgehört zu rinnen. Da dachte ich mir schon, so'n Sch... Habe etwas gewartet und noch mal betätigt und danach hat es aufgehört. Wie viel Schleim/Kalk kann sich während der Bauphase bzw. nach wenigen Wochen da wohl gebildet haben? Eben, nach dem Schadensfall bei einem Miteigentümer hier, hat die HV von sich angeboten, mal bei KB nachzufragen, um einen "Serienfehler" hier ausschließen zu können.

Hatten schon mal KB hier in der Siedlung:
KB hat geschrieben:...
Wir wurden von unserem Vorlieferanten darüber informiert, dass es bei einigen Chargen
des in lhrem Haus verbauten Badewannensiphons zu einem Produktionsfehler gekommen
ist. Aufgrund dieses Fehlers kann es bei der Revisionsverschraubung des Siphons zu
Undichtheiten kommen.

Zwar sind bisher nur wenige Fälle von Undichtheiten bekannt geworden, dennoch nehmen
wir die Meldung unseres Vorlieferanten sehr ernst und halten es daher für sinnvoll den
Badewannensiphon in lhrem Haus einer Überprüfung zu unterziehen.
...


Frage mich, wie viele "eigenverantwortliche", vorher schon mal die Revisionsfliese abgenommen und nachgesehen haben :mrgreen:

Denke, dass wir, trotz allen Unkenrufen, hier mit Kohlbacher einen guten Bauträger haben und wenn PaB/GN dabei hilft, dass die das nicht vergessen bzw. auch eine Verantwortung gegenüber Kunden/Käufern haben (s.o.) ist das, meiner Meinung nach, vollkommen in Ordnung.
Benutzeravatar
hfrmobile
Forenmeister
Forenmeister
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 27 Mai 2013 21:12
Wohnort: Wiener Neustadt

Re: Klospülung rinnt

Beitragvon lost14 » Mo 11 Jun 2018 05:28

"Eigenverantwortung" war auch eher sarkastisch gemeint - egal. Und ja, es gibt Leute die die "Revisionsfliese" vom Bad abgenommen haben und nachgesehen haben! Zwar nicht das beste Beispiel, aber wenn du mit zuwenig Luft in deinen Reifen fährst, wirst du, nach einem Schaden/Unfall auch nicht den Reifenhersteller belangen können oder den Reifenhändler/Werkstätte die dir die Dinger vor 2 Jahren montierten - aber wie gesagt, es muss im Endeffekt ohnehin jeder selbst entscheiden, wie er an die Dinge herangeht. Und ja, ich bin auch überzeugt, dass KB ein ganz hervorragender Bauträger ist.
lost14
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 24 Jan 2014 13:08


Zurück zu WWS - Reparaturen und Instandhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste